Saskia Gallmayer

Ihr Logopäde in Oberndorf am Neckar

Unsere Leistungen

Herzlich Willkommen bei Saskia Gallmayer

Ihre Praxis für Logopädie in Oberndorf am Neckar

Wer benötigt eine logopädische Behandlung? 

In unserer Praxis untersuchen, beraten und behandeln wir Menschen jeden Alters mit Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen, die organisch oder funktionell verursacht werden.

Wichtig ist uns, dass in unserer Praxis Menschen jeden Alters willkommen sind. Außerdem finden wir es wichtig, dass Angehörige und Eltern richtig beraten werden.

Jeder Patient ist anders, deswegen werden die Therapien optimal auf den Patienten abgestimmt und je nach Bedarf verändert.

Bei uns zählen nicht die Schwächen, sondern die Stärken, die jeder Patient mit sich bringt.
Auch wer sich unsicher ist, ob eine logopädische Therapie das Richtige für ihn oder das Kind ist, wird bei uns in der Praxis beraten und über die logopädische Arbeit aufgeklärt.

Das Sprechen und die Sprache, Stimme sowie das Schlucken ist unser wichtigstes Handwerk im Alltag (für den Beruf, sozialen Kontakt, Beziehung usw.).


Deshalb denken wir

,,Man kann nicht nicht kommunizieren".

(Zitat von Paul Watzlawick)

Die PraxisDas Team

Saskia Gallmayer - Praxis für Logopädie

Kirchtorstr. 12

78727 Oberndorf

Betroffene können sein:

  • Kleinkinder und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache, mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten oder mit auditiven Wahrnehmungsstörungen.
  • Kinder und Jugendliche mit Störungen der korrekten Zungen- und Lippenmotorik, z. B. bei Zahnfehlstellungen infolge von Schluckstörungen; insbesondere vor, während oder nach kieferorthopädischer Behandlung.
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Redeflussstörungen, wie z. B. Stottern oder Poltern.
  • Menschen mit Schädel- oder Hirnverletzungen, z. B. nach Verkehrsunfällen.
  • Erwachsene mit internistischen und neurologischen Erkrankungen, wie z. B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose. Berufstätige mit hoher stimmlicher Belastung wie
  • ErzieherInnen, LehrerInnen und SängerInnen.
  • Kinder mit überlasteter Stimme.
  • Erwachsene nach Kehlkopfoperationen.